Gericht Lebensgefährtin mit Benzin übergossen: Angeklagter schweigt

Von dpa | 28.07.2022, 02:51 Uhr | Update am 28.07.2022

Vor dem Bonner Schwurgericht muss sich seit Donnerstag ein 54-jähriger Mann wegen zwei besonders grausamer Angriffe auf seine Familie verantworten. Angeklagt ist er unter anderem wegen Mordversuchs und schwerer Brandstiftung. Am 27. Dezember 2021 soll der ehemalige Lastwagenfahrer in Morsbach im Oberbergischen Kreis seine Lebensgefährtin vor ihrer Haustür mit Benzin übergossen und versucht haben, sie anzuzünden. Der 44-Jährigen gelang es, sich zu befreien und zu Nachbarn zu flüchten. Bei der Tat soll der 54-Jährige der Frau, mit der er seit zwölf Jahren zusammen war und eine gemeinsame Tochter hat, gedroht haben: „Du schläfst mit anderen Männern. Ich bringe dich um.“ Ein Jahr vor dem Verbrechen war der Angeklagte aus dem gemeinsam bewohnten Haus ausgezogen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden