Deutsche Bahn Krankenstand: Viele Zugausfälle in NRW bis 18. September

Von dpa | 29.07.2022, 13:26 Uhr

Wegen Personalmangels bei der Deutschen Bahn (DB) müssen sich Zugreisende in Nordrhein-Westfalen in den nächsten sieben Wochen auf weitere Unannehmlichkeiten im Regionalverkehr einstellen. Bedingt durch einen hohen Krankenstand wegen steigender Corona-Fälle beim Personal komme es zu weiteren Einschränkungen im Zugverkehr, teilte DB Regio NRW am Freitag mit. Zusätzlich würden das sehr hohe Baugeschehen Kapazitäten in den Leitstellen und bei den Triebfahrzeugführerinnen und -führern binden. Bis einschließlich 18. September gelte ein „eingeschränkter Sommerfahrplan“ mit rund 95 Prozent des regulären Zugangebotes.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden