DNA-Spur Kölner Polizei will „Cold Case“ von 1991 wieder aufrollen

Von dpa | 10.11.2022, 16:43 Uhr

Mit einem DNA-Massentest will die Kölner Polizei einen „Cold Case“ von 1991 wieder aufrollen. Damals war eine 16 Jahre alte Kölnerin vergewaltigt und erwürgt worden. Der Mörder wurde nie gefasst. Nun hätten Spezialisten eine neue DNA-Spur des Täters gesichert, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Im Laufe des kommenden Jahres sollen mehrere Hundert Männer, die damals in der Nähe des Tatorts gewohnt oder gearbeitet haben, einen Speicheltest machen. So hoffen die Ermittler, den Schuldigen doch noch zu überführen. Die „Bild“-Zeitung hatte über den Fall berichtet.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche