Auktion Köln trennt sich von Riesenteppich, auf dem die Queen stand

Von dpa | 11.11.2022, 08:06 Uhr

Die Stadt Köln trennt sich von einem riesigen Teppich, auf dem in den 60er Jahren bei festlichen Empfängen im Rathaus sowohl die Queen als auch US-Präsident John F. Kennedy gestanden haben. Der Teppich ist 14 Meter lang und 6,25 Meter breit. Das mache ihn zu einer „kleinen Sensation“, sagte eine Sprecherin des Auktionshauses Lempertz, das ihn am 17. November versteigert. „Dafür benötigt man nämlich einen entsprechenden Webstuhl - und der musste dafür erfunden und gebaut werden.“ Der Kölner „Express“ hatte berichtet.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche