Metallindustrie Hohe Energiekosten: Alu-Firma halbiert Hüttenproduktion

Von dpa | 07.09.2022, 11:31 Uhr

Der Aluminiumkonzern Speira senkt wegen hoher Strompreise die Produktion in seinem Neusser Rheinwerk drastisch. Man habe entschieden, die Produktion von Primäraluminium bis auf Weiteres auf 50 Prozent abzusenken und damit auf nur noch 70.000 Tonnen pro Jahr, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Neuss mit. Dies sei eine Folge der steigenden Energiekosten. Die Firma hat rund 5000 Mitarbeiter vor allem in Norwegen und Deutschland, davon sind 800 in dem Neusser Werk beschäftigt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat