Prozess Gutachten: Baby von Giftopfer starb nicht an Thallium

Von dpa | 20.09.2022, 14:40 Uhr

Im Komplex um die sogenannten Thallium-Morde ist das Baby einer der vergifteten Frauen laut Gutachten nicht an dem Gift gestorben. Der rechtsmedizinische Gutachter komme zu dem Schluss, dass die Todesursache plötzlicher Kindstod gewesen sein dürfte, sagte ein Sprecher des Kölner Landgerichts am Dienstag auf Anfrage. Am Tatvorwurf der Anklage ändere dies nichts. Der „Express“ hatte zuvor berichtet.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat