Rhein-Sieg-Kreis Polizei: Einsatz in Siegburg zur Gefahrenüberprüfung nötig

Von dpa | 09.11.2022, 12:16 Uhr

Die Polizei hat am Donnerstag zu einem stundenlangen Einsatz nach einem Amok-Alarm in Siegburg am Mittwoch Stellung genommen. „Die Sicherheit der Bevölkerung hat absolute Priorität für uns. Deshalb haben wir alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um eine Gefahr auszuschließen“, sagte Polizeisprecher Wolfgang Baldes in Köln. „Dass die Meldung einer Schussabgabe nahe einer Schule und der unter einem Auto versteckte Rucksack nichts miteinander zu tun haben, stand erst am Nachmittag fest. Bis dahin haben wir alles getan, was man als Polizei auch im Ernstfall tun muss.“

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche