Gericht Erneut Ärger für „Dr. Po“: Schönheitschirurg verklagt

Von dpa | 07.11.2022, 15:09 Uhr

Wieder Ärger für „Dr. Po“: Die Mutter einer Patientin, die nach einer Operation des Düsseldorfer Schönheitschirurgen gestorben ist, hat den Mediziner verklagt. Er hatte den Opfern im Strafprozess 20.000 Euro Schmerzensgeld sowie die Rückerstattung der OP-Kosten in Aussicht gestellt. Bis heute habe der Mediziner aber nichts gezahlt, so die Klägerin im Zivilverfahren, das am Montag am Landgericht verhandelt wurde.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche