Ein Verletzter Erneute Messerstecherei in Espelkamper Flüchtlingsunterkunft

Von Nadine Sieker | 16.11.2015, 20:35 Uhr

In einer Asylbewerberunterkunft in Espelkamp (NRW) hat es am Montagnachmittag erneut eine Messerstecherei gegeben. Nach Angaben der Polizei ist dabei ein Mann verletzt worden. Erst am Samstag war dort ein Mann getötet worden.

Zwischen einem 40- und einem 29-jährigen Asylbewerber ist es nach Angaben der Polizei am Montagnachmittag in Espelkamp zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Bei dem Streit in einem Mehrfamilienhaus soll der jüngere der beiden Iraner zu einem Messer gegriffen und seinen Landsmann mit mehreren Stichen verletzt haben. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr besteht laut Polizei aber nicht.

Tatwaffe nicht gefunden

Anstatt den Notruf zu wählen, sei der Verletzte blutend zur Stadtverwaltung gegangen. Die Mitarbeiter hätten dann den Rettungsdienst alarmiert. Die Polizei nahm den Angreifer vorübergehend fest. Die Tatwaffe konnte noch nicht gefunden worden.

Beide Männer sollen in dem Mehrfamilienhaus wohnen. Warum der Streit zwischen ihnen eskalierte, ist noch unklar. Die Polizei erhofft sich von Zeugen weitere Erkenntnisse zum Tathergang.

Toter nach Messerstecherei

Erst am Samstag ist es in einer Flüchtlingsunterkunft in Espelkamp zu einer Messerstecherei gekommen. Dabei wurde ein 31-jähriger Marokkaner getötet.

TEASER-FOTO: