Brauchtum Duisburger Weihnachtsmarkt im Energiesparmodus eröffnet

Von dpa | 10.11.2022, 12:58 Uhr

Als eine der ersten Großstädte in Deutschland hat Duisburg am Donnerstagvormittag den Weihnachtsmarkt eröffnet. Der Markt öffne ungewöhnlich früh und werde mit 47 Tagen länger dauern als sonst üblich, sagte der Sprecher des Veranstalters Duisburg Kontor, Alexander Klomparend. Energiesparen sei ein großes Thema beim Budenzauber mit Bratwurst und Glühwein: Seit Jahren werde ausschließlich energiesparende LED-Beleuchtung genutzt, die in diesem Jahr auch erst mit der Dämmerung eingeschaltet werde, sagte der Sprecher. Außerdem wurde auf die Eisbahn wegen des hohen Energieverbrauchs verzichtet.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche