Euskirchen Abkochgebot für Trinkwasser

Von dpa | 19.11.2022, 16:55 Uhr

Nach einer bakteriellen Verunreinigung gilt seit Freitagabend in Dahlem und Schmidtheim (Kreis Euskirchen) ein Abkochgebot für das Trinkwasser. Die Verunreinigung sei infolge eines „Störfalls“ erfolgt, so der Wasserverband Oleftal am Freitagabend. Um was genau es sich dabei handelte, gab die Leitstelle des Kreises Euskirchen jedoch nicht bekannt. Zuvor hatte der WDR berichtet. Die Wasserverunreinigung sei bei einer Routineprobe im Wasserwerk Dahlem entdeckt worden, so der Wasserversorgungsverband. Das Wasserwerk sei bereits vom Netz genommen worden - die Versorgung sei umgestellt. Aus Schutzgründen erfolge gerade eine Chlorung des Trinkwassers, hieß es weiter. Wie lange das Abkochgebot noch besteht, war zunächst unklar.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche