Brandstiftung nicht ausgeschlossen Brand in Mehrfamilienhaus in Rheine – Keine Verletzten

In einem Mehrfamilienhaus in Rheine ist am Dienstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Es wurde niemand verletzt. Foto: NWM-TVIn einem Mehrfamilienhaus in Rheine ist am Dienstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Es wurde niemand verletzt. Foto: NWM-TV

Steinfurt. In einem Mehrfamilienhaus in Rheine ist am Dienstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Es wurde niemand verletzt.

Im Keller eines Mehrfamilienhauses am Langobardenring in Rheine ist am frühen Dienstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Eine Bewohnerin hatte gegen 00:15 Uhr Rauch im Keller festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Den Rettungskräften gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und die 17 Bewohner ins Freie zu führen, soweit sie nicht selbst das Haus verlassen hatten, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Niemand verletzt

Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Es entstand geringer Sachschaden. Nach den bisherigen Feststellungen geriet ein Papierstapel neben einer Waschmaschine in Brand. Da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden konnte, hat die Kriminalpolizei noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt.