Straßensperrung aufgehoben Stadtbahn in Bielefeld aus den Schienen gesprungen

Von Manuela Kanies


Osnabrück. In Bielefeld ist am späten Nachmittag eine Stadtbahn an einer Weiche auf der Herforder Straße aus den Schienen gesprungen. Die Feuerwehr Bielefeld musste die Straße für etwa eineinhalb Stunden sperren, es gab Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

Eine Straßensperrung zur Hauptverkehrszeit: In Bielefeld war die Herforder Straße etwa eineinhalb Stunden gesperrt, Grund war eine aus den Schienen gesprungene Stadtbahn. In der Bahn befand sich zu dem Zeitpunkt nur der Fahrer, er wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Wie die Berufsfeuerwehr Bielefeld mitteilt, haben 20 Einsatzkräfte die Stadtbahn im Auftrag des Betreibers wieder auf die Schienen gesetzt. Dafür musste die Herforder Straße komplett für die Stadtbahn und den Verkehr gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Seit etwa 19 Uhr ist die Strecke wieder frei, der Stau hat sich aufgelöst. Die Ursache für den Unfall ist bislang unklar. Die Stadtbahn wird im Depot untersucht, um herauszufinden, warum sie aus den Schienen gesprungen ist.