110 Tannenbäume aufgestellt Ahler Lichterglanz: Wenn ein Garten zum Weihnachtsmarkt wird

Von Nadine Grunewald

110 Tannenbäume hat Manfred Schröder in seinem Garten aufgestellt. Foto: Nadine Grunewald110 Tannenbäume hat Manfred Schröder in seinem Garten aufgestellt. Foto: Nadine Grunewald

Ahle. Im Bünder Ortsteil Ahle beginnt Weihnachten bereits im September – zumindest bei Manfred Schröder. Dann beginnt der 57-Jährige damit, seinen Garten in einen Weihnachtsmarkt zu verwandeln, an dem fast alles selbst gemacht ist. Jetzt an den Adventswochenenden können Besucher dort zwischen 110 Weihnachtsbäumen Glühwein genießen. Schröder hofft auf möglichst viele Gäste – und Spenden, die er dann weiter geben kann.

Mit einem Garten hat Manfred Schröders Garten derzeit nicht mehr viel zu tun: Statt Blumen, Rasen und einer Terrasse findet man dort ein großes Zelt, liebevoll geschmückte Tannenbäume, Lichterketten, Holzbuden, Weihnachtsfiguren und eine große Krippe. Alle Jahre wieder verwandelt Manfred Schröder seinen Garten in einen Weihnachtsmarkt; in diesem Jahr bereits zum 15. Mal. Doch wie kommt jemand auf so eine Idee? „Vor Jahren hatte ich mal zwei aufblasbare Weihnachtsfiguren im Garten stehen. Irgendjemand sagte dann, dass das kitschig aussehe“, erzählt Schröder. Deshalb habe er stattdessen das Haus mit Lichterketten dekoriert. „Da habe ich dann gedacht, dass ich auch irgendetwas auf die Beine stellen könnte, wenn ich eh schon geschmückt habe.“


Die Öffnungszeiten

An den Adventswochenenden kann der Weihnachtsmarkt samstags und sonntags ab 17 Uhr besucht werden. Heiligabend ist er geschlossen. Der Eintritt ist frei. Die Adresse: Osnabrücker Straße 243 in Bünde-Ahle.