Geheimnisse der Einkaufszettel Komiker Wigald Boning im Bürgerhaus in Telgte

Von Thomas Wübker

Sein seltsames Hobby präsentiert Wigald Boning am Freitag in Telgte, wenn er sein Einkaufszettel-Sammlung zeigt. Foto: Stefan MenneSein seltsames Hobby präsentiert Wigald Boning am Freitag in Telgte, wenn er sein Einkaufszettel-Sammlung zeigt. Foto: Stefan Menne

Telgte. Manche Menschen haben seltsame Hobbys. Wigald Boning zum Beispiel sammelt alte Einkaufszettel, die er im Supermarkt findet. Daraus hat er ein Programm mit dem Titel „Butter, Brot und Läusespray“ gemacht. Das zeigt er am Freitag, 13. Oktober, im Bürgerhaus in Telgte.

Wigald Boning hat viele Hobbys. Er sammelt nicht nur Einkaufszettel, sondern auch Bartschneider. Dazu betreibt er Ausdauersport und ist Mitglied der FDP. Das Tragen bunter und skurriler Anzüge zählt der 1967 in Wildeshausen geborene Komiker jedoch nicht zu seinen Hobbys. Dabei hat es ihn berühmt gemacht.

Anfang der Neunzigerjahre trat Wigald Boning als Reporter beim Sky-Vorläufer Premiere und in der Satiresendung „Extra 3“ beim NDR auf. Dort präsentierte er zum Beispiel eine Lösung für wirtschaftliche Schwäche Mecklenburg-Vorpommerns. Boning meinte, es solle doch Reis in Tuben angebaut werden und präsentierte ein Exemplar des Waschmittels „Rei“. So ganz ausgereift sei das Projekt noch nicht, gab er kleinlaut zu.

Mit ähnlichen Scherzen zeigte sich Boning später in der Comedy-Show „RTL Samstag Nacht“, wo er an der Seite von Olli Dittrich seinen Aufstieg zum TV-Star erlebte. Beide brachten ein Millionen-Publikum mit der Interview-Parodie „Zwei Stühle – eine Meinung“ oder als Duo Die Doofen zum Lachen. Im Anschluss an die Show moderierte Boning verschiedene Sendungen auf verschiedenen Sendern.

Heutzutage läuft Comedy zwar auf allen Kanälen. Aber Boning ist nicht mehr so oft im Fernsehen zu sehen. Dafür kann er sich ja seinen Hobbys widmen. Nun hat er Zeit, um in Einkaufswagen, auf Parkplätzen und in Supermarktmülltonnen nachzuschauen, um zurückgelassene Einkaufszettel zu finden. Wigald Boning glaubt, dass nichts so viel über einen Menschen verrät, wie ein Einkaufszettel. In seinem aufschlussreichen und humorvollen Bildervortrag präsentiert er seinem Publikum besonders geheimnisvolle und skurrile Exemplare seiner Sammlung. Über 1300 davon hat der Komiker inzwischen fotografiert und auf Inhalt, Form und Herkunft analysiert. Was steckt zum Beispiel hinter den Notizen „Rosinen, Butter und Rasierklinge“? Ist das der Einkaufzettel einer Gangsterbraut, die ihrem Liebsten eine Fluchthilfe in den Kuchen einbacken will?

Wigald Boning, Bürgerhaus, Telgte, Fr., 13. 10., 20 Uhr, Eintritt: 21/19,50 Euro, Tel. 02504/690100.


0 Kommentare