zuletzt aktualisiert vor

Polizeieinsatz in Baumheide Zeuge in Bielefeld verwechselt große Shisha mit Sturmgewehr

Die Shisha sieht einem Sturmgewehr in der Tat zum Verwechseln ähnlich. Foto: PolizeiDie Shisha sieht einem Sturmgewehr in der Tat zum Verwechseln ähnlich. Foto: Polizei

mao/nibu/pm Bielefeld. Weil ein Mann eine große Shisha mit einem Sturmgewehr verwechselt hat, ist es in Bielefeld zu einem Polizeieinsatz gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, hat sich am Sonntag um 13.23 Uhr ein Zeuge aus dem Bielefelder Stadtteil Baumheide telefonisch bei der Polizei gemeldet. Er erklärte, er habe gerade von seiner Wohnung aus zwei junge Männer beobachtet, von denen einer ein Sturmgewehr AK 47 über der Schulter getragen und der andere einen Trolley hinter sich her gezogen habe. Beide Männer seien in ein gegenüber liegendes Haus gegangen. Diese Beobachtungen bestätigte der Zeuge noch einmal, als die Polizeikräfte eintrafen.

Nach Recherchen der Polizei und einer umfassenden Lagebeurteilung suchten die Polizisten die Wohnung auf, in der sich die beiden Männer aufhalten sollten.

Diese waren vom Erscheinen der Polizei äußerst überrascht, da es sich bei den verdächtigen Gegenständen lediglich um eine große Shisha und einen dazugehörenden Aufbewahrungskoffer handelte.

Bilder, die die Polizei nach dem Einsatz veröffentlicht hat, zeigen allerdings: Die Shisha sieht einem Sturmgewehr in der Tat zum Verwechseln ähnlich.

Weil ein Mann eine große Shisha mit einem Sturmgewehr verwechselt hat, ist es in Bielefeld zu einem Polizeieinsatz gekommen. Foto: NWM-TV