Weiße Ostern im Sauerland Zehn Zentimeter Neuschnee sorgen für Stau auf A45

Von dpa

Bis zu zehn Zentimeter Neuschnee am Ostermontag haben im Sauerland den Rückreiseverkehr ausgebremst. Archivfoto: dpaBis zu zehn Zentimeter Neuschnee am Ostermontag haben im Sauerland den Rückreiseverkehr ausgebremst. Archivfoto: dpa

Olpe/Dortmund. Bis zu zehn Zentimeter Neuschnee am Ostermontag haben im Sauerland den Rückreiseverkehr ausgebremst. Auf der Autobahn 45 zwischen Hagen und Olpe staute sich der Verkehr am Morgen zeitweise auf mehr als zehn Kilometern, sagte ein Sprecher der zuständigen Autobahnpolizei in Dortmund.

Eine Handvoll Unfälle und mehrere liegengebliebene Lkw behinderten den Verkehr. Räumfahrzeuge waren im Einsatz. Die Polizei wies zudem daraufhin, dass bei solchen Straßenverhältnissen Winterreifen notwendig seien.

Der Schneefall habe um kurz nach sechs eingesetzt, berichtete die Polizei in Olpe – „Aber sowas von dicke Flocken! Wir haben hier eine geschlossene Schneedecke“, sagte ein Polizist in der Leitstelle in Olpe.

Der Deutsche Wetterdienst in Essen sprach am Vormittag von Schneefall bis in die Tieflagen. Auch an Rhein und Ruhr seien Flocken gefallen, die jedoch nicht liegenblieben, sagte Meteorologin Ines von Hollen. In den Höhenlagen des Bergischen Landes, im Sauerland und im Rothaargebirge bildete sich jedoch am Morgen eine teilweise mehrere Zentimeter dicke Schneeschicht. Wer den April-Schnee bestaunen möchte, sollte jedoch schnell sein: „Mit steigenden Temperaturen im Tagesverlauf und weiterem Regen ist es mit der Pracht erstmal vorbei“, sagte von Hollen.


0 Kommentare