Suche nach Hintermännern Fall Al-Bakr: Wohnungen syrischer Geldboten in NRW durchsucht

Von dpa

Im Fall des Chemnitzer Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr hat die Polizei nach einem Medienbericht am Mittwoch Wohnungen von vier Syrern in Nordrhein-Westfalen durchsucht. Symbolfoto: Friso Gentsch/ dpaIm Fall des Chemnitzer Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr hat die Polizei nach einem Medienbericht am Mittwoch Wohnungen von vier Syrern in Nordrhein-Westfalen durchsucht. Symbolfoto: Friso Gentsch/ dpa

Düsseldorf/ Karlsruhe. Nach dem Suizid des mutmaßlichen IS-Terroristen Al-Bakr forschen die Ermittler offensichtlich weiter nach Hintermännern. Auf der Suche nach neuen Erkenntnissen gab es am Mittwoch Durchsuchungen in NRW.

Im Fall des Chemnitzer Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr hat die Polizei nach einem Medienbericht am Mittwoch Wohnungen von vier Syrern in Nordrhein-Westfalen durchsucht. Sie sollen Al-Bakr als Geldboten mit etwas mehr als 2000 Euro verso

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN