Bauarbeiten am Hauptbahnhof Trotz Weihnachtsmarkt: Münsteraner Fußgänger-Tunnel geschlossen

Nicht barrierefrei, zu klein und nicht mehr modern: Die alte Empfangshalle des Münsteraner Hauptbahnhofs wurde abgerissen. Damit ist der direkte Fußweg in die Innenstadt versperrt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpaNicht barrierefrei, zu klein und nicht mehr modern: Die alte Empfangshalle des Münsteraner Hauptbahnhofs wurde abgerissen. Damit ist der direkte Fußweg in die Innenstadt versperrt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Münster/Osnabrück Mit dem Zug zum Weihnachtsmarkt nach Münster: Das wird in diesem Jahr schwieriger als sonst. Denn anders als geplant sind die Bauarbeiten am Münsteraner Hauptbahnhof noch nicht abgeschlossen. Der direkte Weg in die Innenstadt bleibt versperrt.

Der Tunnel, der unter den Gleisen hindurch in Richtung Innenstadt führt, kann bis zur Adventszeit nicht freigegeben werden. Das teilte die Bahn auf Anfrage mit, eine Anfrage zu den genauen Gründen läuft noch. Anfang des Jahres sah der Zeitplan noch anders aus. Zunächst war die Bahn davon ausgegangen, dass der Weg dauerhaft geöffnet werden kann. Später hieß es, zumindest eine vorübergehende Öffnung sei möglich, berichteten die Westfälischen Nachrichten . Schon im vergangenen Jahr war der Tunnel während der Weihnachtszeit geschlossen. Wer vom Gleis in die Stadt laufen will, muss weiterhin den Umweg durch den südlicheren Tunnel entlang der Hamburger Straße gehen.

Der Münsteraner Bahnhof wird seit 2009 umfangreich umgebaut. Zuerst wurden Bahnsteige, Rolltreppen und Aufzüge modernisiert. Mitte 2014 begann der Abriss der Empfangshalle. Bis 2017 soll ein komplett neues Gebäude entstehen. Doch zwischenzeitlich zwang der Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg die Bauarbeiten zu einer Pause.

Zwei mögliche Routen in die Innenstadt

Ortsunkundige Gäste werden für die Verzögerung allerdings kaum Verständnis haben, wenn sie den Weg vom Bahnhof in die Innenstadt und zum Weihnachtsmarkt suchen. Deshalb hat die Bahn die möglichen Routen gut ausgeschildert. Der einzige Ausgang führt direkt von den Gleisen zum Bremer Platz. Dort sind auch der Buchladen, Bäckereishops, Information und Taxistände zu finden. Von dort können Besucher entweder den Hamburger Tunnel oder die Wolbecker Straße nehmen. Die Stadt Münster hat alle Informationen zu der geänderten Verkehrsführung auf ihrer Website zusammengestellt.

Derzeit geht die Bahn davon aus, dass der Hauptbahnhof in Münster im zweiten Quartal 2017 fertiggestellt wird. Für den 18.11. ist eine Baustellenbegehung mit der lokalen Presse geplant. Die Fahrgäste können sich seit Mitte November selbst ein erstes Bild vom Baufortschritt machen: Die Bauzäune auf der Rückseite des Bahnhofs wurden entfernt und die neue Fassade ist sichtbar.


0 Kommentare