Keine Hinweise auf Verbleib Suche nach vermisstem Bielefelder auf Rhodos dauert an

Die Suche nach dem vermissten Bielefelder Sergej Enns auf Rhodos dauert noch an. Screenshot: Facebook/NOZDie Suche nach dem vermissten Bielefelder Sergej Enns auf Rhodos dauert noch an. Screenshot: Facebook/NOZ

Osnabrück. Die Suche nach dem vermissten Bielefelder Sergej Enns auf Rhodos dauert noch an. Nach Angaben der Polizei Bielefeld gibt es keine neuen Hinweise auf seinen Aufenthaltsort.

Der Familienvater verschwand am 21. August auf Rhodos kurz vor seiner Abreise zurück in die Heimat. Um sieben Uhr ist Enns noch einmal zum nahen Strand gegangen. Seitdem ist er verschwunden.

Der Bielefelder hatte zuvor mit seiner Ehefrau und seinen beiden zwei und neun Jahre alten Kindern zehn Tage auf der Ferieninsel verbracht. Auch das Bundeskriminalamt und die Polizei Bielefeld sind in den Vermisstenfall involviert.

Zurzeit suchen Enns Frau, seine Schwester und vier Freunde nach dem Bielefelder.


0 Kommentare