Stilllegung gefordert Atomkraftgegner versperren Eingang zur Urananlage Gronau

Von

Eine Stilllegung der Urananreicherungsanlage in Gronau fordern die Teilnehmer der Protestaktion. Foto: Bernd Thissen dpa/lnwEine Stilllegung der Urananreicherungsanlage in Gronau fordern die Teilnehmer der Protestaktion. Foto: Bernd Thissen dpa/lnw

dpa/lnw Gronau. Mehrere Atomkraftgegner haben am Montagmorgen den Zugang zur Urananreicherungsanlage in Gronau blockiert.

Sie protestieren dagegen, dass die Anlage trotz des Atomausstiegs weiterbetrieben werden soll. Die Polizei zählte rund 15 Teilnehmer der Aktion und griff zunächst nicht ein. Man werde mit den Demonstranten reden, sagte ein Polizeisprecher.

Umweltminister fordert Stillegung

Nordrhein-Westfalens Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) hat – wie am Wochenende bekannt wurde – in einem Brief an die Bundesregierung ebenfalls die Stilllegung der Anlage gefordert. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) lehnt das bislang ab. In Gronau wird Uran für die Verwendung in Atomkraftwerken vorbereitet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN