Unfall in Minden Schal verfängt sich im Rad und reißt 17-Jährige vom Motorrad

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Weil sich ihr Schal im Hinterrad eines Motorrads verfangen hat, ist eine 17-jährige Beifahrerin in Minden beinahe stranguliert worden. Foto: PolizeiWeil sich ihr Schal im Hinterrad eines Motorrads verfangen hat, ist eine 17-jährige Beifahrerin in Minden beinahe stranguliert worden. Foto: Polizei

Minden. Weil sich ihr Schal im Hinterrad eines Motorrads verfangen hat, ist eine 17-jährige Beifahrerin in Minden beinahe stranguliert worden.

Der Schal riss die junge Frau vom Motorrad. Laut einer Mitteilung der Polizei kümmerte sich ein alarmierter Notarzt an der Unfallstelle um die Verletzte, die anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde.

Zweirad „ruckte“ plötzlich

Zu dem Unfall war es gekommen, als ein 18-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad am Dienstagabend in Minden unterwegs war. Wie die Beamten schreiben, „ruckte“ das Zweirad plötzlich und seine Beifahrerin stürzte.

Der junge Mann kümmerte sich sofort um seine Freundin und löste den stramm um ihren Hals liegenden Schal. Anschließend alarmierte der 18-Jährige den Rettungsdienst. Zum Glück für die 17-Jährige ereignete sich der Vorfall laut Polizei bei langsamer Geschwindigkeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN