zuletzt aktualisiert vor

Kreislauf bei Jugendlichen versagt Großeinsatz bei Kirchenveranstaltung im Bethaus in Hüllhorst

Von Sven Mechelhoff


Osnabrück. Feuerwehr und Rettungsdienst sind am Sonntag zu einer kirchlichen Jugendveranstaltung einer Baptistengemeinde in Hüllhorst (Kreis Minden-Lübbecke) gerufen worden. Einige Jugendliche seien ohnmächtig geworden, so die Polizei.

Insgesamt seien nach bisherigem Kenntnisstand sechs Menschen ins Krankenhaus gebracht und fünf weitere vor Ort behandelt worden, so ein Sprecher der Feuerwehr. Was die Kreislaufprobleme unter den rund 1000 Menschen im sogenannten Bethaus auslöste, ist noch unklar. Nach Angaben der Polizei war die Veranstaltungshalle gut gelüftet, als gegen 15 Uhr bei der ersten Jugendlichen der Kreislauf versagte. Von da ein seien immer mehr vornehmlich weibliche Jugendliche in sich zusammengesackt, so die Polizei. Nachdem die Halle evakuiert worden war, habe die Feuerwehr unter Einsatz von Atemschutzgeräten Messungen durchgeführt. Dabei sei kein Austritt von chemischen Gasen festgestellt worden.

Weil erste Einsatzkräfte vor Ort nicht hätten ausschließen können, dass noch viel mehr Menschen Kreislaufversagen erleiden, sei sicherheitshalber ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungskräften alarmiert worden, so die Polizei. Diese Sorge habe sich aber nicht bestätigt. Nach Informationen des Branchendienstes Nordwestmedia waren rund 80 Rettungskräfte im Einsatz.