Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt Schwerer Unfall auf der A1 am Kreuz Münster-Nord

Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 am Kreuz Münster-Nord wurde ein Lastwagenfahrer lebensgefährlich verletzt. Foto: nwm-tvBei einem Unfall auf der Autobahn 1 am Kreuz Münster-Nord wurde ein Lastwagenfahrer lebensgefährlich verletzt. Foto: nwm-tv 

Münster. Ein Lkw-Fahrer hat am Montagmorgen auf der Autobahn 1 am Kreuz Münster-Nord das Stauende übersehen und ist nahezu ungebremst auf einen Lastwagen aufgefahren. Wegen der Bergungsarbeiten ist voraussichtlich bis Mittag mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall im Führerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Der Lkw mit Auflieger war in Richtung Bremen unterwegs, als er gegen 7.30 Uhr auf den anderen Lastwagen prallte, woraufhin sich dieser auf einen Gefahrguttransporter aus Oberhausen schob. Die geladene ätzende Flüssigkeit trat jedoch nicht aus.

Verkehrsbehinderungen

Rettungskräfte schnitten den eingeklemmten Mann aus dem Führerhaus und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die beiden anderen 47 und 24 Jahre alten Sattelzugfahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 200.000 Euro. Für die Bergung der Fahrzeuge wird der Verkehr bis etwa 12 Uhr über die Parallelfahrbahn im Kreuz Münster-Nord geführt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare