Rechtspopulisten im Schulterschluss Petrys AfD sucht die Nähe zu Straches FPÖ

„Historischer Akt“: AfD-Chefin Frauke Petry und der Vorsitzende der FPÖ, Heinz-Christian Strache. Foto: dpa„Historischer Akt“: AfD-Chefin Frauke Petry und der Vorsitzende der FPÖ, Heinz-Christian Strache. Foto: dpa

Düsseldorf. Österreichs Gesicht der Rechten, „HC“ Strache, teilt sich bei einem Kongress in Düsseldorf eine Bühne mit der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry. Er nennt das Treffen einen „historischen Akt“. Zum Schusswaffengebrauch an deutschen Grenzen habe Petry nur auf die Rechtslage verwiesen, sagt sie. Vor dem Veranstaltungsgebäude zeigen Hunderte Menschen einen bunten Protest.

Als Heinz-Christian Strache den Gipfel seiner Tiraden erreicht, bricht die geballte Verbitterung aus seinen Zuhörern heraus. „Merkel muss weg!“, hallt es unter rhythmischem Beifall und stehenden Ovationen im Düsseldorfer Congress-Center. „M

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN