Diesel ausgelaufen A30 bei Ibbenbüren: Leerer Tresor am Ende der Ölspur

Von Frank Wiebrock


Ibbenbüren. Eigentlich ging es nur um eine Dieselölspur, die ein Lkw am Montag auf der A30 zwischen Laggenbeck und Ibbenbüren gelegt hatte. Dabei entdeckte ein Feuerwehrmann dann aber einen aufgebrochenen Tresor. Die Herkunft ist bislang ungeklärt.

Der Lkw hatte sich laut NWM-TV auf der A30 den Dieseltank leckgeschlagen. Um 12.45 Uhr wurde die Feuerwehr informiert, um weiteres Auslaufen zu verhindern und die Ölspur in Richtung Niederlande zu beseitigen. Beim Abdichten des Tanks auf dem nächsten Parkplatz entdeckte ein Feuerwehrmann dann den Tresor an einer Böschung.

Der rund 40 mal 40 Zentimeter große Stahlschrank war aufgebrochen. Nach den im Tresor gefundenen Papieren stammt er möglicherweise aus einem Einbruch in ein Autohaus in Bochum. Feuerwehr und Polizei fanden Papiere, Quittungsblöcke und Schlüssel. Die Polizei beschlagnahmte den ungewöhnlichen Fund.