Mit Seilen und Traktor Pferd aus Graben in Emsdetten gerettet


kiu/nwm-tv Osnabrück/Emsdetten. Am Dienstagnachmittag musste die Feuerwehr Emsdetten zu einem nicht alltäglichen Einsatz ausrücken: Ein Pferd war in einen Graben gerutscht und kam nicht mehr heraus.

Wie Nordwestmedia berichtet, scheute die 600 Kilo schwere „Fabien“ plötzlich, sodass ihre Reiterin sie nicht mehr halten konnte. Gemeinsam rutschten sie in einen Wassergraben. Hier blieb die Stute dann bis zur Hälfte des Bauches stecken, so Nordwestmedia weiter.

Die Reiterin konnte sich weiteren Angaben zufolge unverletzt ans trockene Ufer retten. Trotz heftigem Strampeln kam das Pferd aber nicht mehr eigenständig aus dem Graben heraus.

Neben der Feuerwehr wurde auch ein Tierarzt zur Einsatzstelle gerufen. Er gab dem schon völlig entkräfteten Tier zunächst eine Beruhigungsspritze. Dann begann die Feuerwehr Seile um das Pferd zu legen, sodass ein Traktor es aus der misslichen Lage herausziehen konnte.

Laut Nordwestmedia hat die Stute den Einsatz gut überstanden.