Von Auto angefahren Achtjähriger bei Unfall in Recke lebensgefährlich verletzt


nwm Recke. Bei einem Verkehrsunfall in Recke (Kreis Steinfurt) ist am Sonntagmittag ein 8-jähriger Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben von Nord-West-Media fuhr der Achtjährige mit seinem Fahrrad gegen 12 Uhr aus einer Seitenstraße auf die Hauptstraße, ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei prallte er mit einem Mitsubishi zusammen. Der 40-jährige Autofahrer habe keine Chance gehabt, dem Jungen auszuweichen.

Der Achtjährige wurde auf die Motorhaube des Autos geschleudert und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Da er keinen Helm trug, erlitt er schwere Kopfverletzungen. Der Junge wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Osnabrück gebracht werden. Der Mitsubishifahrer erlitt einen Schock. Die Straße musste gesperrt werden.