Falsches Dortmunderisch Seniorin durchschaut Enkeltrick – im Pott heißt es „Na, Omma“

Hier sagt man „Na, Omma“: In Dortmund hat eine Seniorin Telefonbetrüger am falschen Zungenschlag erkannt. Foto: dpaHier sagt man „Na, Omma“: In Dortmund hat eine Seniorin Telefonbetrüger am falschen Zungenschlag erkannt. Foto: dpa

Dortmund. Der Pott hat seine eigene Sprache. Und wenn alles richtig läuft, kann sie sogar Straftaten verhindern. Betrüger haben in Dortmund versucht, eine Seniorin zu betuppen – allerdings sprachlich viel zu hochgestochen. Die Frau ließ sich nicht täuschen.

„Enkeltrick“ nennt die Polizei die Masche, bei der sich Betrüger am Telefon als Enkelkinder der angerufenen Senioren ausgeben. Sie erzählen, sie seien in einer Notlage und bräuchten dringend Geld. In Dortmund ging ein solcher Anruf am Monta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Tipps der Polizei zum Enkeltrick:

Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand am Telefon um Geld bittet! Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner, Geld von Ihnen fordert!

Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer ein wirklicher Verwandter ist. Rufen Sie ihn unter den Ihnen bekannten Rufnummern zurück!

Übergeben Sie Ihr Geld niemals an Ihnen unbekannte Personen.

Informieren Sie sofort die Polizei über die kostenlose Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt! Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden und erstatten Sie Anzeige.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN