zuletzt aktualisiert vor

Unternehmenssitz in Flammen Sechsstelliger Schaden nach Großbrand in Ibbenbüren


pm/meba Osnabrück. Dutzende Feuerwehrkräfte haben in Ibbenbüren einen Großbrand bei einem Unternehmen für Pflegezubehör bekämpft. Das Feuer brach in der Nacht zu Mittwoch aus. Verletzt wurde niemand. Der Schaden soll im sechsstelligen Bereich liegen.

Wie die Polizei in Steinfurt am Mittwochmittag mitteilte, dauerten die Löscharbeiten bis zum Morgen an. Ein Zeuge hatte den Brand nachts gegen 4.30 Uhr gemeldet. Das Dach des vierstöckigen Firmengebäudes stand komplett in Flammen, als die Feuerwehr eintraf.

89 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. In den Morgenstunden gelang es ihnen, das Feuer zu löschen. Anschließend bekämpften sie weitere Glutnester.

Ursachenforschung

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster wurde der Brandort beschlagnahmt. Die Polizei führt Untersuchungen zur Brandursache durch. Noch gebe es keine genaueren Hinweise, hieß es am Mittwoch. Ein Brandsachverständiger werde eingeschaltet.