zuletzt aktualisiert vor

Fahrer stirbt im Führerhaus Tödlicher Unfall in Halle: Lkw fährt in Haus


meba/pm Osnabrück. Ein Lkw-Fahrer ist in der Nacht zu Dienstag in Halle in ein Wohnhaus gefahren und bei dem Unfall ums Leben gekommen. Der Lkw geriet bei dem Aufprall in Brand. Die Flammen schlugen auf das Haus über. Die B 68 in Halle ist komplett gesperrt.

Wie ein Sprecher der Polizei in Gürtersloh am Dienstagmorgen schilderte, war der Lkw-Fahrer auf der B 68 aus Bielefeld kommend gegen drei Uhr nachts nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Lkw in das Wohnhaus gefahren. Warum der Mann die Kontrolle über den Lkw verlor, sei noch unklar.

Rauchvergiftung

Das Führerhaus ging in Flammen auf. Der Fahrer starb im Fahrzeug. Laut Polizei griff das Feuer auf das Wohnhaus über, in dem sich zum Zeitpunkt des Unfalls vier Menschen befanden. Zwei Personen wurden mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht.

B 68 gesperrt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Haus stark beschädigt. Die B 68 in Halle ist seit dem Unfall komplett gesperrt. Die Bergungsarbeiten würden noch den Morgen über andauern, sagte der Polizeisprecher in Gütersloh.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN