Volksbank überfallen Polizei sucht Bankräuber aus Minden

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


ski/pm Minden. Maskierte haben am Donnerstagabend die Volksbank in Minden überfallen. Das Trio trug bei dem Raub Staubmasken. Sie befinden sich auf der Flucht.

Die Fahndung nach den Tätern läuft. Ein Hubschraubereinsatz am Donnerstagabend brachte keinen Erfolg. Nach Erkenntnissen der Polizei betraten vermutlich am Donnerstag gegen 17.30 Uhr drei maskierte und mit mindestens einer Pistole bewaffnete Männer das Gebäude im Zentrum der Stadt und bedrohten den Kassierer. Die Männer traten und schlugen den Mann,später fesselten sie ihn. Der 51- Jährige erlitt einen schweren Schock.

Mehr zum Thema Verbrechen finden Sie auf unserem Sicherheitsportal

Die Räuber hatten laut Polizei offenbar Taschen mitgebracht, in denen sie die Beute aus dem Tresor abtransportierten. Da sich der Überfall im Untergeschoss abspielte, bekamen die weiteren Angestellten und Kunden im Schalterbereich nichts davon mit.

Wie viel Geld sie erbeuteten, stand am Abend noch nicht fest. Der Kassierer konnte sich wenig später selbst befreien und alarmierte um 17.44 Uhr die Polizei.

Die Beamten umstellten das Gebäude, da zu dem Zeitpunkt noch nicht klar war, ob sich die Täter noch im Inneren befanden. Unbeteiligte Personen wurden laut Polizei nach draußen gebracht. Zur Unterstützung wurden auch Einsatzkräfte aus den Kreisen Lippe und Herford angefordert. Die anschließende Durchsuchung des Hauses brachte keine konkreten Hinweise.

Hubschrauber und Hund im Einsatz

Ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera sicherte die Einsatzkräfte aus der Luft ab. Annährend 50 Beamte, darunter auch ein Spürhund, waren im Einsatz. Anschließend nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

Der verletzte Kassierer konnte den Ermittlern noch mitteilen, dass einer der Männer weiße Turnschuhe trug. Die Polizei bittet Personen, die rund um den Markt oder im rückwärtigen Bereich der Leiterstraße und dem angrenzenden ZOB drei Männer mit Taschen gesehen haben, sich bei ihr unter (0571) 88660 zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN