Frontalzusammenstoß auf L501 Zwei Männer bei Unfall in Rheine schwer verletzt


Rheine. Bei einem Unfall auf der Osnabrücker Straße in Rheine im Kreis Steinfurt sind am Freitagmorgen zwei Männer schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden. Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge fuhr ein 75-jähriger Mann aus Rheine am Freitag gegen 7 Uhr mit seinem Auto auf der Osnabrücker Straße (L501) in Richtung Rheine. In Höhe der Carl-Zeiss-Straße geriet er mit seinem Fahrzeug aus bislang nicht eindeutig geklärten Gründen in den Gegenverkehr. Laut Polizei konnten einige Fahrzeuge noch ausweichen, dann kam es jedoch zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Wagen eines 39-Jährigen aus Neuenkirchen. Dabei wurden beide Autofahrer schwer verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Insgesamt wird der Sachschaden auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge ist die Osnabrücker Straße voll gesperrt worden.

Ebenfalls am Freitagmorgen verunglückte ein Transporter auf der A33 kurz hinter der Auffahrt Hilter in Fahrtrichtung Osnabrück. Grund war ein geplatzter Reifen: Der Fahrer verlor danach die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Doch er hatte Glück und wurde nicht verletzt.

Weitere Infos zur aktuellen Verkehrssituation finden Sie im „Verkehrsticker Osnabrück und Umgebung“ der Neuen OZ auf Facebook.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN