zuletzt aktualisiert vor

Nach Tat Selbstmord Münster: 16-jähriges Mädchen von Ex-Freund erstochen

Ein 16 Jahre altes Mädchen ist in der Nacht zum Samstag in Münster von ihrem Ex-Freund erstochen worden. Symbolfoto: dpaEin 16 Jahre altes Mädchen ist in der Nacht zum Samstag in Münster von ihrem Ex-Freund erstochen worden. Symbolfoto: dpa

dpa/cob Münster. Ein 16 Jahre altes Mädchen ist in der Nacht zum Samstag in Münster von ihrem Ex-Freund erstochen worden. Anschließend brachte sich der Mann um.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte der 24-Jährige die Jugendliche mit mehreren Messerstichen so schwer verletzt, dass sie kurz darauf starb. Gefunden wurde sie nach Angaben der Neuen Westfälischen vom Mitbewohner des Ex-Freundes und einer Nachbarin, die durcjh die Schreie des Mädchen auf die Tat aufmerksam wurden. Sie riefen einen Rettungswagen, doch das Mädchen verstarb noch am Tatort.

Das ehemalige Paar hatte sich – wohl für eine Aussprache – in der Wohnung des Mannes getroffen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war das Motiv des 24-jährigen Studenten der Sozialarbeit, offenbar die Trennung von seiner Freundin, die er nicht akzeptieren konnte und die zu einem Streit geführt hatte.

Der Mann nahm sich kurze Zeit später ebenfalls das Leben: Er stürzte sich vom Parkhaus eines Münsteraner Kino-Komplexes. Als er von Passanten gefunden wurde, lebte er noch – starb dann aber auf dem Weg in ein Krankenhaus.

Eine Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Angaben zu den Hintergründen der Tat waren am Sonntag nicht zu erhalten.