zuletzt aktualisiert vor

Heimatfreunde bei Dr. Oetker – Im Juni Besuch aus Chalonnes Sich umschauen, wo der Pudding immer gelingt

Tecklenburg. Seit wenigen Tagen steht es im Internet: das neue Jahresprogramm des Geschichts- und Heimatvereins (GHV) Tecklenburg.

Seit zwei Jahren bietet der Verein allen Interessierten eine Fülle von Informationen auch über das Internet an.

Frank Bosse als Vorsitzender und Edda Strohmenger als Internet-Verantwortliche sind immer wieder erfreut darüber, dass auch Ältere ihren Computer als Wissensquelle nutzen und die Seite www.ghv-tecklenburg.de anklicken. Häufig sind es auch die Enkelkinder, die ihre Großeltern auf das Angebot aufmerksam machen.

Neben den regelmäßigen Angeboten wie der Wander- und Radfahrgruppe, dem Klönkreis und der Spinn- und Handarbeitsgruppe findet auch der Geschichtskreis viele begeisterte Zuhörer und Interessenten. Und die kommen nicht nur aus Tecklenburg, sondern durchaus auch aus der weiteren Umgebung.

Aber auch die Tagesausflüge und Besichtigungen von überregionalen Unternehmen und Sportstadien sind für viele ein Grund, mit dem GHV Tecklenburg zu verreisen.

In diesem Jahr sind als herausragende Veranstaltungen die Besichtigung der Dr.- Oetker-Welt, der Besuch des Fußball-Stadions in Dortmund und die Tagesfahrt nach Bremerhaven zu nennen. Anfang Juni bekommt der Verein Besuch von La Sabotière aus Chalonnes sur Loire, ein Kontakt, der schon seit vielen Jahren besteht.

Für die nächsten Termine wie das Grünkohlessen am 16. Januar und eine Boßeltour am 5. Februar freut sich der Vorstand noch auf zahlreiche Anmeldungen. Insbesondere das eigentlich aus dem Ostfriesischen stammende Boßeln, so etwas wie Straßenkegeln, ist ein Angebot, das in diesem Jahr im GHV seine Premiere hat.

Dazu wird ein Gasthof im Artland angesteuert, der sich darauf spezialisiert hat. Von dort werden die sportlichen Wanderer mit flüssiger und fester Nahrung dem Ostfriesen-Sport nachgehen. Auch an diejenigen, die lieber fahren statt laufen möchten, ist gedacht: Ein gemeinsames Picknick, das auch mit Planwagen angesteuert werden kann, findet auf halber Strecke statt. Lohn der Arbeit ist dann ein gemeinsames urig-zünftiges Abendessen.

Anmeldungen nehmen Frank Bosse, Tel. 05482/243, oder Edda Strohmenger, Tel. 05482/6384, entgegen. Der entsprechende Kontakt kann auch über ghv-tecklenburg@t-online.de erfolgen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN