Nach Massenschlägerei am Freitag Polizei wertet Erkenntnisse aus: Wird der Aasee in Münster wieder Gefahren-Hotspot?

Von Dirk Anger

Die Wiese am Aasee mit den Giant Pool Balls des Künstlers Claes Oldenburg auf einem Foto aus dem April 2020.Die Wiese am Aasee mit den Giant Pool Balls des Künstlers Claes Oldenburg auf einem Foto aus dem April 2020.
imago images/Rüdiger Wölk

Münster. Wird das Areal an den Aasee-Kugeln wieder zum Gefahren-Hotspot? Nach der Massenschlägerei vom Wochenende wertet die Polizei die Erkenntnisse der Nacht aus.

Rund 100 Jugendliche und Heranwachsende hatten sich am Freitagabend Prügeleien und tätliche Auseinandersetzungen geliefert. Die jungen Leute haben sich offenbar auf einschlägigen Seiten in den Sozialen Medien zum Treffen am Aasee verab

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN