Unfälle Riesenwindrad bricht aus unklarer Ursache zusammen

Von dpa

Feuerwehrleute und Polizisten stehen von den Resten des Turms einer Windenergieanlage im Wald.Feuerwehrleute und Polizisten stehen von den Resten des Turms einer Windenergieanlage im Wald.
Guido Bludau/Foto Bludau/dpa

Haltern am See. Einen Tag vor der offiziellen Einweihung ist im Ruhrgebiet ein großes Windrad zusammengebrochen - es war erst ein halbes Jahr in Betrieb. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Nun beginnt die Ursachensuche.

Eines der bundesweit größten Windräder an Land ist in einem Wald im Ruhrgebiet aus noch ungeklärter Ursache eingestürzt. Laut Polizeiangaben vom Donnerstag gibt es keinen Hinweis auf eine Straftat. Verletzt wurde bei dem Zusammenbruch am Mi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN