Kriminalität Missbrauchskomplex Münster: Mutter soll zehn Jahre in Haft

Von dpa

Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt.Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt.
Frank Molter/dpa/Symbolbild

Münster. Weil sie den schweren sexuellen Missbrauch ihres eigenen Sohnes nicht verhindert habe, soll eine 31-Jährige aus Münster für zehn Jahre ins Gefängnis.

Diese Forderung hat die Staatsanwaltschaft Münster in ihrem Plädoyer am Dienstag vor dem Landgericht Münster gestellt. Einer der zwei Verteidiger plädierte auf sechs Jahre Gefängnis, der andere sprach sich für eine milde Strafe aus.Die Fra

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN