Urteile OVG: Suspendierung einer angehenden Polizistin rechtswidrig

Von dpa

Vor einem Gericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale in der Hand.Vor einem Gericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale in der Hand.
Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Münster. Erst bekam sie ein Lob vom obersten Dienstherrn, dann wurde sie entlassen. Im Skandal um rechte Chats bei der NRW-Polizei hat ein Gericht jetzt die Suspendierung einer 21-Jährigen gekippt - und harsche Kritik geübt.

Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht (OVG) hat die Suspendierung einer angehenden Polizeibeamtin wegen rechtsextremer Chatnachrichten gestoppt. Die 21-Jährige darf ihren Dienst wieder aufnehmen, teilte das OVG am Freitag in Mün

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN