zuletzt aktualisiert vor

Harmonische Jahresversammlung des Geschichts- und Heimatvereins Tecklenburg Über 30 Jahre klönen mit Emmy Howe

Vorsitzender Frank Bosse bedankte sich bei Emmy Howe für ihre über 30 Jahre lange engagierte Arbeit als Leiterin des „Klönkreises“.Foto: Edda StrohmengerVorsitzender Frank Bosse bedankte sich bei Emmy Howe für ihre über 30 Jahre lange engagierte Arbeit als Leiterin des „Klönkreises“.Foto: Edda Strohmenger

Tecklenburg. Mit großer Freude begrüßte der 1. Vorsitzende Frank Bosse deutlich über 60 Teilnehmer zur Jahresversammlung des Geschichts- und Heimatvereins Tecklenburg (GHV). Die Tradition einer hohen Beteiligung wurde damit fortgesetzt, vielleicht auch hervorgerufen durch gleich 18 Neumitglieder des Jahres 2011. Bürgermeister Streit verband mit seinem Grußwort einige Informationen zur aktuellen Situation der Stadt.

Während des Weggenessens mit köstlichem Rotwein aus der französischen Partnerstadt Chalonnes sur Loire wurde eine Fotoschau als Querschnitt der letztjährigen Aktivitäten gezeigt, hervorragend zusammengestellt durch die 2. Vorsitzende Edda Strohmenger. Da Bilder bekanntlich mehr sagen als tausend Worte, konnte sich Frank Bosse im Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2011 kurz fassen und sich auf die Aufzählung der vielen Highlights beschränken. Überwältigend war die in die Hunderte gehende Zahl an Besuchern anlässlich des „Tages des offenen Denkmals“ sowohl in der Legge als auch in der Stadtkirche. Hier wünschte sich Bosse eine größere Bereitschaft der Mitglieder des GHV, sich für Führungen und Erläuterungen zur Verfügung zu stellen.

Der Dank ging an den Bürgermeister und die städtische Bauabteilung mit dem Bauhof. Bosse hob hervor, dass in gutem Einvernehmen so manche kleine und große Leistung durch den GHV für die Bürger Tecklenburgs erbracht werden konnte: „Sichtachsen“ waren und bleiben ein Thema, Mithilfe bei der Kurparkpflege und die Betreuung der Rundwanderwege sind weitere Beispiele.

Eine besondere Ehrung erfuhr Emmy Howe, die dem „Klönkreis“ über 30 Jahre als Leiterin, in nimmermüdem Einsatz und aus dem reichhaltigen Fundus ihres Vaters schöpfend, immer wieder neue Impulse gegeben hat. Ihre Aufgabe übernimmt jetzt Marielies Saatkamp. Der Kassenbericht wies keine Überraschungen auf. So war es für die Kassenprüfer eine schöne Aufgabe, dem Schatzmeister Rudolf Becks eine einwandfreie Kassenführung zu bescheinigen.

Ein Höhepunkt werde sicherlich im Mai die Fahrt nach Frankreich anlässlich der 30-jährigen Partnerschaft mit Chalonnes sur Loire, so Bosse. Ein viertägiger Ausflug führt die Heimatfreunde im Juni in die Altmark.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN