zuletzt aktualisiert vor

Baumbesetzer wollen bleiben Süßwarenhersteller Storck aus Halle will von Wald-Rodung vorerst absehen

Die Aktivisten wollen noch bis zum 28. Februar im Wald bleiben. Sie trauen der Zusage von Storck nicht.Die Aktivisten wollen noch bis zum 28. Februar im Wald bleiben. Sie trauen der Zusage von Storck nicht.
Anke Schneider

Halle Westfalen. Einen Sieg auf ganzer Linie haben die Waldaktivisten in Halle Westfalen errungen – so scheint es zumindest. Die Firma Storck hat zugesagt, von der Rodung abzusehen. Die Stadt Halle hat sich für ihren Teil des Waldes angeschlossen. Aber die Waldbesetzer sind skeptisch.

Seit Sonntagnacht harren rund 30 Aktivisten der Gruppen „Ende Gelände“ und „Extinction-Rebellion“ in den Bäumen im Waldstück nahe des Süßwarenherstellers Storck aus. Sie haben Plateaus in den Bäumen gebaut und Barrikaden errichtet. Sie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN