Staatsanwalt beantragt Sicherungsverwahrung Tödliche Irrfahrt zwischen Lengerich und Lienen

Nach einer Unfallserie in Lienen und Lengerich am 27. September, bei der ein Radfahrer getötet worden war, ist die 44-jährige Autofahrerin in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert worden. Die Staatsanwaltschaft Münster hat jetzt ein Sicherungsverfahren beantragt.Nach einer Unfallserie in Lienen und Lengerich am 27. September, bei der ein Radfahrer getötet worden war, ist die 44-jährige Autofahrerin in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert worden. Die Staatsanwaltschaft Münster hat jetzt ein Sicherungsverfahren beantragt.
Archiv/NWM-TV

Münster/Lengerich. Ihre ziellose Fahrt zwischen Lengerich und Lienen Ende September 2020 dauerte nur 20 Minuten, kostete aber einen 47-jährigen Radfahrer das Leben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Münster gegen die 44-jährige, psychisch erkrankte Autofahrerin aus Lengerich ein Sicherungsverfahren beantragt.

Ohne ein bestimmtes Ziel und ohne Plan war die zur Zeit in einer psychiatrischen Klinik untergebrachte 44-Jährige am 27. September vergangenen Jahres in ihr Auto gestiegen und von Lengerich zunächst Richtung Bad Iburg gefahren. Auf ihrer Ir

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN