Aufregung in NRW Lengericher Dachdecker droht: Wer sich impfen lässt, bekommt die Kündigung

Der Chef mag es nicht, wenn sich seine Mitarbeiter impfen lassen. Ein Lengericher Dachdecker hat auf diese Weise viel Aufmerksamkeit in den sozialen Netzwerken bekommen. (Symbolfoto)Der Chef mag es nicht, wenn sich seine Mitarbeiter impfen lassen. Ein Lengericher Dachdecker hat auf diese Weise viel Aufmerksamkeit in den sozialen Netzwerken bekommen. (Symbolfoto)
Markus Scholz/dpa

Lengerich. Anderen Arbeitgebern ist es wichtig, dass sich ihre Mitarbeiter gegen Covid-19 impfen lassen. Ein Dachdecker aus Lengerich in Nordrhein-Westfalen hat seinen Beschäftigten für diesen Fall stattdessen eine fristlose Kündigung in Aussicht gestellt. Jetzt rudert er zurück – und gibt an, er habe nur ein Zeichen gegen eine Impfpflicht setzen wollen.

"Sollte sich ein Mitarbeiter unseres Unternehmens impfen lassen, wird umgehend die fristlose Kündigung ausgesprochen!" So war es am Freitag in einem Facebook-Post von Uwe Mentrup nachzulesen, dem Geschäftsführer eines Dachdecker- und Holzba

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN