Weltneuheit für Rettungsdienst Kreis Steinfurt testet elektrischen Rettungswagen

Von noz.de

Freuen sich über die Testphase für den neuen E-RTW (von links): Christoph Spandau und Tilo Sigeneger, Geschäftsführer der WAS, Dr. Martin Sommer, kommissarischer Behördenleiter des Kreises Steinfurt, und Roman Beunink, Wachleiter der Rettungswache Ochtrup.Freuen sich über die Testphase für den neuen E-RTW (von links): Christoph Spandau und Tilo Sigeneger, Geschäftsführer der WAS, Dr. Martin Sommer, kommissarischer Behördenleiter des Kreises Steinfurt, und Roman Beunink, Wachleiter der Rettungswache Ochtrup.
Kreis Steinfurt

Ochtrup. Weltpremiere im Kreis Steinfurt: Als erster Träger eines Rettungsdienstes testet der Kreis ab sofort den weltweit ersten Fünf-Tonnen-Elektro-Rettungswagen im Echtbetrieb.

Der E-RTW-Prototyp, den die Firma Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH (WAS) jetzt für eine längere Testphase an den Kreis übergeben hat, wird so erstmalig praxisnah im Rettungsdienst auf Herz und Nieren geprüft, heißt es in einer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN