Unfälle Teure Fahrübung: 18-Jähriger rast vor Hauswand

Von dpa

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht am Straßenrand Foto: Carsten Rehder/dpa/SymbolbildEin Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht am Straßenrand Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ahaus. Bei Fahrversuchen mit einem Auto im münsterländischen Ahaus hat ein 18-Jähriger ohne Führerschein die Kontrolle über den Wagen verloren und hohen Schaden angerichtet.

Er raste rückwärts von einem Privatgrundstück, überquerte eine Straße und rammte mit dem Wagen eine Hauswand, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bilanz der missglückten Fahrübung vom Dienstagnachmittag: Totalschaden von rund 15 000 Euro am Auto und geschätzte 50 000 Euro Schaden an dem Haus. Immerhin stellte ein Statiker die weitere Bewohnbarkeit des Hauses fest - sonst wäre es wohl noch teurer geworden. Der 18-Jährige erlitt laut Polizei keine schlimmen Verletzungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN