Nordrhein-Westfalen Babys mit Handfehlbildungen: Ministerium sieht keine Häufung

Von dpa

Das Sankt Marien-Hospital Buer. Hier hat es eine ungewöhnliche Häufung von Neugeborenen mit Handfehlbildung gegeben. Foto: dpa/Marcel KuschDas Sankt Marien-Hospital Buer. Hier hat es eine ungewöhnliche Häufung von Neugeborenen mit Handfehlbildung gegeben. Foto: dpa/Marcel Kusch
dpa/Marcel Kusch

Gelsenkirchen. Innerhalb weniger Wochen kamen in Gelsenkirchen drei Kinder mit einer Fehlbildung an der Hand zur Welt. Die Klinik meldete die Häufung, doch das Gesundheitsministerium gibt nun Entwarnung.

Bei Arm- und Handfehlbildungen Neugeborener sieht das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalens in den vergangenen Jahren "keine offensichtlichen Trends und regionalen Häufungen". Das teilte das Ministerium am Montag in Düsseldorf mit. Di

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN