zuletzt aktualisiert vor

Verfolgungsjagd in NRW Teenager flüchten fast 70 Kilometer vor der Polizei

Von dpa

Mit Streifenwagen und Hubschraubern versuchte die Polizei zwischen Köln und Essen, Teenager in ihrem Fluchtauto zu schnappen. Symbolfoto: imago images / Jonas WalzbergMit Streifenwagen und Hubschraubern versuchte die Polizei zwischen Köln und Essen, Teenager in ihrem Fluchtauto zu schnappen. Symbolfoto: imago images / Jonas Walzberg

Köln/Essen. Fünf Teenager in Nordrhein-Westfalen haben sich mächtig Ärger mit der Polizei eingehandelt. Die Jugendlichen im Alter von 12 bis 14 Jahren versuchten nach einem Einbruch in einem Auto Reißaus zu nehmen.

Fünf Teenager sind in der Nacht zum Sonntag in ein Kölner Computergeschäft eingebrochen und danach knapp 70 Kilometer mit einem Auto vor der Polizei geflüchtet.

Mit Streifenwagen und Hubschrauber verfolgten die Beamten die Flüchtigen rund 69 Kilometer weit von Köln nach Essen, wie die Polizei bestätigte. Erst dort gelang es, das Fluchtauto anzuhalten. Zuvor hatte der „Express“ berichtet.

Befragung auf Polizeiwache

Zwei der fünf Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren versuchten in Essen noch, zu Fuß zu entkommen – die Polizei konnte aber schließlich alle Beteiligten festnehmen und mit auf die Wache nehmen. Dort sollten sie am Sonntag befragt werden. 

In dem Kölner Geschäft hatte die Gruppe nach Angaben der Polizei zuvor Geräte im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet. Wie die führerscheinlosen Jungen an das Fluchtauto gekommen waren, war zunächst unklar.

Lesen Sie auch: Junger Rowdy rast mit Opas Karre der Polizei davon


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN