Eine utopische Erlebniswelt Zeltfestival Ruhr noch bis zum 1. September in Bochum

Bosse kommt am Donnerstag zum Zeltfestival Ruhr in Bochum, das noch bis Sonntag andauert. Foto: Tim BrueningBosse kommt am Donnerstag zum Zeltfestival Ruhr in Bochum, das noch bis Sonntag andauert. Foto: Tim Bruening

Bochum. Das Zeltfestival Ruhr am Kemnader See in Bochum ist eines der größten und spektakulärsten Kulturfestivals im Ruhrgebiet. Noch bis zum 1. September 2019 treten dort etliche Stars aus den Bereichen Pop, Rock, Kabarett, Comedy und Literatur auf. Dazu gibt es ein umfangreiches Familien-Programm.

Auf rund 25000 Quadratmeter Festivalfläche will das Bochumer Kulturereignis täglich mit einem breiten Bühnenprogramm für Groß und Klein zum Kemnader See locken. Bis zum 1. September steht dort nach Angaben der Veranstalter eine utopische Erlebniswelt.

Das Zeltfestival Ruhr hat bereits am vergangenen Freitag begonnen. Aber etliche Veranstaltungen stehen noch an. Am Montag huldigt der aus Bochum stammende Autor Frank Goosens zum Beispiel den Achtzigerjahren. Und Kai Magnus Sting stellt am gleichen Tag seine Lieblingsnummern der vergangenen Jahre vor.

Andreas Bourani will den Sommer 2019 nutzen, um exklusiv neues Songmaterial vorzustellen. Das macht er am Dienstag beim Zeltfestival. Auch Die Feisten geben sich am Dienstag ein Stelldichein. Sie feiern den „Junggesellenabschied“ und singen dabei auch Songperlen aus der Zeit, als sie noch GanzSchönFeist hießen.

Mit Gentleman und Namika kommen zwei deutsche Stars am Mittwoch nach Bochum, die mit Reggae und Soul berühmt geworden sind. Während er Evergreens aus seiner Karriere vorträgt, stellt sie ihr aktuelles Album „Que Walou“ in den Fokus.

Die Sänger Bosse und Mike Singer sind die Stars des Donnerstags. Während Bosse eher die Generation über 20 anspricht, ist Mike Singer der absolute Teenie-Schwarm.

Mit Kuult und Rae Garvey wird es am Freitag etwas rockiger. Der Ire hat als Sänger von Raemonn bereits mit einer guten Band gespielt – und auch seine neue Truppe kann sich hören lassen. Das Essener Trio ist viel unterwegs und befindet sich auf dem Weg nach oben.

Am Samstag sorgen Max Giesinger und Reinhold Beckmann mit seiner Band für Musik; Atze Schröder und Till Hohenender für Lacher.

Der Sonntag beginnt mit einer Zaubershow und endet mit Konzerten von Kray, der Jan Josef Liefers Band und Michael Patrick Kelly.

Der Reigen der großen Namen bricht auch in der anschließenden Woche nicht ab. Am 26. August werden Mando Diao und abermals Michael Patrick Kelly aufspielen, Julia Engelmann stellt am 27. August ihr Poesiealbum vor, Bülent Ceylan und Arnd Zeigler verbreiten ihren Humor am 28. August, Joris und Gregor Meyle werden am 29. August in Bochum sein, Katie Melua schlägt ihr Zelt am 30. August dort auf, Dieter Thomas Kuhn und Kim Wilde sind am 31. August am Start und Gerburg Jahnke sowie der Flamenco-Gitarrist Rafael Cortes beschließen die ereignisreichen Tage in Bochum am 1. September.

Zeltfestival Ruhr, Kemnader Stausee, Bochum, bis So., 1. 9., Eintritt: 4 bis 56,25 Euro. Alle Infos und Tickets unter http://www.zeltfestivalruhr.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN