Finderlohn von Besitzern ausgesetzt Polizei sucht nach gestohlenen Pferden im Raum Herford

Von Eva Voß und PM

Die Polizei in Herford sucht nach zwei Pferden, die am Wochenende gestohlen worden sind. Symbolfoto: Jörn MartensDie Polizei in Herford sucht nach zwei Pferden, die am Wochenende gestohlen worden sind. Symbolfoto: Jörn Martens

Osnabrück. Am vergangenen Wochenende sind in Herford zwei Pferde aus einem Stall gestohlen worden. Bereits im März waren in der Nähe ebenfalls drei Ponys gestohlen worden. Die Besitzer haben einen Finderlohn ausgesetzt, wie sie via Facebook bekannt geben.

Von einem Reiterhof am Bredenhof in Herford wurden in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen zwei Pferde und zwei Halfter entwendet. Das schreibt die Polizei Herford in einer Pressemitteilung. Die Pferde befanden sich demnach zur Zeit des Diebstahls in einer Gemeinschaftsbox, die sich auf dem Gelände des Hofes befindet. Die Täter gelangten offenbar durch ein großes Stalltor in das Innere des Unterstandes und hätten dafür eine Stromsicherung unterbrochen, schreibt die Polizei weiter.

Auffällige Tiere

Bei den gestohlenen Tieren handelt es sich um "auffällige Pferde", wie ein Pressesprecher auf Nachfrage mitteilt. Das eine sei ein schwarz/braun/weiß gescheckter Wallach mit einem Stockmaß von 163 Zentimetern. Das zweite Pferd sei ein Schimmel, der an der Brust und Hinterteil grau gefärbt sei. Das Stockmaß betrage 153 Zentimeter. Außerdem habe es einen auffälligen Riss in der Lippe. 

Kein Zusammenhang mit weiterem Diebstahl

Bereits im März wurden drei Ponys in Hiddenhausen bei Herford entwendet. Die Polizei schließt einen Zusammenhang zwar nicht komplett aus, hält ihn aber für unwahrscheinlich. "Der erste Fall ist komplett anders gelagert. Der Wert der Tiere wurde damals deutlich höher eingeschätzt als jetzt", so der Polizeisprecher. Während der Wert der entwendeten Ponys im ersten Diebstahlsfall bei etwa 40.000 Euro gelegen hätte, werde der Wert der nun gestohlenen Pferde nur auf etwa 3.000 Euro geschätzt. 

Erste konkrete Hinweise

Zwar habe es erste konkrete Hinweise zum Verbleib der Pferde auf einem Hof in Ostwestfalen gegeben, doch die Suche sei ergebnislos verlaufen. 

Die Besitzer der gestohlenen Pferde sowie Freunde und Bekannte suchen unterdessen via Facebook nach Hinweisen auf den Verbleib ihrer Tiere und setzen sogar einen Finderlohn aus. 

In der Facebook-Gruppe "Lingener helfen Lingenern" wird sogar der Verdacht geäußert, die Pferde könnten auf dem Pferdemarkt in Lingen am vergangenen Wochenende zum Verkauf angeboten worden sein. Die Polizei in Herford weiß davon allerdings nichts. 

"Wir ermitteln weiter und gehen jedem konkreten Hinweis nach", so der Polizeisprecher weiter. So sei nicht auszuschließen, dass die Täter für den Abtransport ein größeres Fahrzeug benutzt haben. Wer Hinweise zum Diebstahl oder auch Verbleib der Pferde geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Herford, Tel. 05221/888-0 in Verbindung zu setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN