Handschellen klickten Bundespolizei verhaftet gesuchten Türken am Flughafen Münster/Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordrhein-Westfalen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: dpa/Sven HoppeSymbolfoto: dpa/Sven Hoppe

Greven. Die Bundespolizei hat am Montag einen türkischen Staatsbürger am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) verhaftet. Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte nach dem 43-Jährigen gesucht.

Am frühen Montagmorgen wollte der Mann über den FMO nach Deutschland einreisen. Vorbereitet hatte sich der 43-Jährige mit einem falschen EU-Aufenthaltstitel sowie einem gefälschten Ausreisestempel aus der EU, teilte die Bundespolizei NRW mit.

Bei der Einreise verhaftete die Bundespolizei den Mann. Denn die Staatsanwaltschaft Hannover hatte den Mann wegen des Handels mit Drogen in „nicht geringen Mengen“ sowie zur Abschiebung seit 2016 gesucht.

Bis zu seiner Gerichtsverhandlung und Abschiebung sitzt der Mann nun im Gefängnis.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN